Keep rollin´

Manchmal fühlt sich das Leben an, als würde man feststecken. Zum Beispiel im Lockdown. Mir hilft es dann die Perspektive zu wechseln. Also entweder einen Handstand machen oder – wenn ich mehr Zeit habe – eine Reise zu unternehmen. Die kann ich mit mir allein machen oder Daniel und das Tandem fragen, ob sie Lust auf ein Abenteuer haben. Zum Glück lautet die Antwort meistens. Ja! Und so rollen wir los.

Weiterlesen

Lovely Luxemburg

Gianni grinst mich spitzbübisch an. Ich kann zwar nur seine Augen sehen, weil eine Maske seine restliche Mimik verdeckt, doch trotzdem kann ich mir für einen Moment den jungen Gianni im geschichtsträchtigen Carlton, Luxemburg vorstellen. Concierge, über alle Skandale informiert, stets diskret – und immer darauf bedacht, dass sich seine Gäste willkommen fühlen.

Weiterlesen

A la tavola

Während wir durch Kroatien, Serbien und Bulgarien fahren, fällt mir auf: jedes Dorf hat neben einem kleinen Supermarkt einen Laden mit “Agrotechnik”. In Serbien sehe ich vorrangig kleine Felder, die oft von Hand bestellt werden. In Kroatien und vor allem in Bulgarien reichen die Felder bis zum Horizont und darüber hinaus. Die Traktoren, die diese bestellen sind riesig. Das bringt mich dazu mich mal wieder mit einem meiner Lieblingsthemen auseinanderzusetzen: Essen.

Weiterlesen

Planänderung – es kommt immer anders als man denkt – wie herrlich!

Ein großer Teil des Reisens ist Flexibilität und die Chance von Geplantem abzuweichen. Wir haben unsere Route nun bereits zweimal geändert. Einmal hatten wir dadurch die Möglichkeit Georgien und Aserbaidschan zu sehen, beim zweiten Mal haben wir uns entschieden den gesamten Pamir Highway zu fahren. Unsere dritte Routenänderung ist ein wenig umfangreicher, und das kam so:

Weiterlesen